Die professionelle Zahnreinigung bei Ihrem MVZ Zahnarzt in Berlin-Charlottenburg – alles Wichtige zum Thema Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen

Wie angenehm ein Zahnarztbesuch doch ist, wenn die richtige Prophylaxe dazu führt, dass sich der Patient bei Kontrolltermin ganz entspannt zurücklehnen kann und bereits nach wenigen Minuten zufrieden wieder entlassen wird! Zahnärzte empfehlen, ein- bis zweimal jährlich eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durchführen zu lassen. Auch Patienten, die ihre Zähne im Alltag besonders gewissenhaft pflegen, profitieren von den Vorteilen dieser Prophylaxe. Ob Airflow-Zahnreinigung oder PZR mithilfe von Handinstrumenten – bei allen Formen der professionellen Zahnreinigung in Berlin-Charlottenburg geht es darum, die Zahnzwischenräume, Zahnfleischtaschen und andere schwer erreichbare Stellen von den harten und weichen Zahnbelägen zu befreien. Den Patienten steht ein großes Team von Experten zur Seite, das über langjährige Erfahrung verfügt. Auch eine individuelle Beratung zur idealen Zahnpflege ist Teil der Vorsorgemaßnahme. Doch wer übernimmt die Kosten für die professionelle Zahnreinigung?

Die Kostenübernahme für die Zahnreinigung in Berlin-Charlottenburg

Die MVZ Zahnärzte in der zentral gelegenen Praxis in der Leibnizstraße in Berlin-Charlottenburg sind auf die professionelle Zahnreinigung und Kinderzahnheilkunde spezialisiert. Die Airflow-Zahnreinigung wird hier besonders gewissenhaft und mit modernsten technischen Geräten durchgeführt. Das Eigenlabor mit guten Zahntechnikern spricht ebenfalls für sich. Auch Patienten, die Englisch, Persisch oder Türkisch sprechen, sind in der Praxis herzlich willkommen und werden in ihrer Sprache beraten. Die Zahnärzte nehmen fortlaufend an Trainings teil, um immer auf dem neuesten Stand der Zahnmedizin zu sein. Wenn es um das Thema Prophylaxe geht, fragen sich viele Patienten, ob ihre Krankenkasse die Kosten für die Zahnreinigung übernimmt. Wer privat versichert ist, sollte sich direkt bei seiner Krankenversicherung darüber informieren, ob und wie häufig die Kosten für eine PZR übernommen werden. Auch bei der gesetzlichen Krankenversicherung gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Krankenkassen. Glücklicherweise haben die meisten Krankenkassen längst erkannt, dass eine umfassende Prophylaxe jeder Therapie überlegen ist. Sie übernehmen die Kosten für die PZR ganz oder teilweise, auch wenn diese leider noch immer nicht Teil des allgemeinen Leistungskatalogs ist..

Die wichtigsten Formen der Kostenerstattung

Schon zu Jahresbeginn 2016 beteiligte sich mehr als die Hälfte der gesetzlichen Krankenkassen an den Kosten für die professionelle Zahnreinigung. Wie hoch der Zuschuss ist, fällt ebenso unterschiedlich aus wie die Wege, die zur Kostenübernahme führen. Die Kostenerstattung einer PZR kann folgendermaßen aussehen:

  • Die Kostenerstattung ist Teil eines Bonusprogramms.
  • Die Krankenkasse zahlt einen Festbetrag als Zuschuss.
  • Die Krankenkasse definiert einen jährlichen Festbetrag für Zusatzleistungen, zu denen auch die PZR zählt.
  • Die Krankenkasse übernimmt einen festgelegten Prozentsatz der Kosten.
  • Manche Kassen schließen spezielle Verträge mit Zahnarztpraxen ab, bei denen Patienten bezuschusste oder ganz kostenfreie Zahnreinigungen vornehmen lassen können. Leider ist die Anfahrt zu diesen Vertragszahnärzten mitunter sehr weit, ein langjähriges Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient besteht nicht. Aus diesen Gründen sollten sich Patienten gut überlegen, ob sie ihre Prophylaxe nicht doch lieber bei ihrem vertrauten Zahnarzt durchführen lassen.
    Ihre MVZ Zahnärzte in Berlin-Charlottenburg sind Ihre Ansprechpartner, wenn es um wirkungsvolle Prophylaxe geht. Sorgen Sie mit einer professionellen Zahnreinigung vor und vereinbaren Sie Ihren Termin bei den MVZ Zahnärzten in der Leibnizstraße!